Category: Netzwerk

Wer in Deutschland mobil telefonieren will hat zwar eine große Auswahl an Anbieten, doch die greifen alle auf die Netze der vier eigentlichen Netzbetreiber zurück. Von diesen kaufen sie Kapazitäten ein und schnüren daraus eigene Pakete. Die vier Netzbetreiber sind die Telekom, Vodaphone, O2 und Eplus. Die letzten beiden etwas kleineren Anbieter O2 und Eplus…

DSL vs LTE

Wer auf der Suche nach einem günstigen Internetzugang ist hat im Prinzip zwei Möglichkeiten. Der klassische Weg ist für zu Hause ein DSL-Paket zu bestellen und kann, sobald DSL frei geschaltet ist ohne Einschränkungen los surfen. Das Internet ist auf allen Endgeräten vom PC, dem Notebook bis hin zum iPad oder Smartphone per WLAN verfügbar.

Mehrere Domains auf einem Hostingpaket

Ein Webserver kann durchaus auch mehrere Websites auf einmal verwalten. Es ist also nicht notwendig unbedingt für jede Domain einen neuen Hostingvertrag abzuschließen. Und dabei kann, und sollte (!), jede Domain auch unterschiedliche Inhalte anzeigen. Die Anzahl der Domains ist natürlich vom Speicherplatz des Webhostingpakets und auch vom Besucherstrom abhängig.

DSL-Stolperfallen und mobiles Internet

DSL ist derzeit immer noch die beste Möglichkeit, wenn es darum geht ins Internet zu kommen. Zwar sind auch die Internetzugänge über das Smartphone in vielen Gebieten relativ schnell, aber es gibt immer eine Volumengrenze, die das Surfvergnügen einschränkt. Bei DSL oder VDSL werden teilweise Geschwindigkeiten von 200 MBit/s genannt – eigentlich eine feine Sache,…

Von der Internet-Schnecke zum Turbo-WLAN

Spätestens mit Musikstreaming und Video-On-Demand sind datenintensive Online-Dienste auch in deutschen Haushalten angekommen. Der WLAN-Router wird damit zum zentralen Knotenpunkt für das heimische Multimediaprogramm. Doch was, wenn die Verbindung hakt? Schon kleinste Aussetzer – und der gemütliche Fernsehabend mutiert zum holprigen Horrorszenario.

Anforderungen ans Webhosting

Um eine Website ins Internet online zu stellen, braucht man einen Rechner, der auch permanent mit dem Internet verbunden ist – einen Webserver. Je nachdem wie viele Besucher eine Website hat muss es jedoch kein kompletter physischer Webserver sein, sondern es reicht ein Hostingpaket oder ein Vserver. Das spiegelt sich auch in den Kosten wieder…